RW Kemberg II - Blau-Weiß Nudersdorf 1:3 (0:0)
Mit 2 echten Top-Stürmern bringt sich Nudersdorf in die beste Ausgangsposition.

 

Kemberg II wollte auf dem geliebten Kunstrasenplatz den Gegner beschäftigen und zu Fehlern zwingen, doch dazu kam es nicht. Blau-Weiß Nudersdorf war bisher die einzige Mannschaft, die in Kemberg versucht hat, 90 Minuten lang Fußball zu spielen. Gepaart mit der nötigen Kampfkraft und Einsatzbereitschaft, die man leider nicht bei allen Rot-Weißen erkennen konnte, waren die Gäste fast über die gesamte Spielzeit die bessere und aktivere Mannschaft. Dank eines Nico Kohnert in Bestform, hatte jedoch das 0:0 über einen langen Zeitraum Bestand. Erst nach 55 Minuten gelang den Gästen der überfällige Führungstreffer. Kemberg kam zurück in die Partie, hätte sie in der einzigen starken Phase vielleicht sogar drehen können, doch mehr als der Ausgleich durch Hannes Peeck (71.) gelang den Gastgebern nicht. Mit dem Punkt hätte man natürlich gut leben können, doch die Blau-Weißen hatten etwas dagegen. Sie nutzten zunächst eine Schlafeinlage der Kemberger Defensive, nachdem der eigene Keeper 2 Riesenchancen entschärfte, dann aber im Nachsetzen keine Unterstützung bekam (86.). In der 90. Minute gab es dann noch ein typisches Kontertor.

Nach diesem Spiel korrigiere ich meine Meinung über das Kräfteverhältnis in der KOL. Mit Blau-Weiß Nudersdorf, in dieser Form, hält sicher kein Team der Liga mit. Die Mannschaft, die auch nach einem Abstieg nicht zerbrochen ist, hat nun die besten Chancen auf den Aufstieg in die Landesklasse.
 

Sponsoren

RWK bei Facebook

facebook.jpg
... lade Modul ...
Valid XHTML & CSS | Template Design RWK_RED | Copyright © 2009 by SV Rot-Weiß Kemberg