SG Kemberg/Trebitz/Rackith - SV Dessau 05 1:0 (1:0)

VfB IMO Merseburg, Magdeburger SV Börde, SV Dessau 05 - all diese Topadressen verbindet, dass ihre B-Junioren im diesjährigen Landespokalwettbewerb in Kemberg scheiterten. Mit der Mannschaft aus der Bauhausstadt schied also der dritte Verbandsligist beim Landesligisten aus.

SG Kemberg/Trebitz/Rackith - MSV Börde Magdeburg 6:0 (2:0)

Im Landespokalwettbewerb musste nach dem VfB IMO Merseburg bereits der zweite Verbandsligist in Kemberg die Segel streichen.

 

In den letzten Spielen gelang es der B-Jugend nicht, konstante Leistungen abzuliefern. Der deutliche Sieg gegen Merseburg 99 auf der einen Seite, die teilweise grauenhaften ersten Halbzeiten in Schortewitz und Döllnitz auf der anderen Seite. Die Defensive wirkt stets erst nach deutlichen Worten Sattelfest und in der Offensive fokussiert sich zu viel auf ganz wenige Spieler, was die Mannschaft sehr leicht ausrechenbar macht. Es fehlt vielen noch das Selbstvertrauen, in schwierigen Spielsituationen Verantwortung übernehmen zu wollen. Es liegt am Trainergespann endlich Sicherheit und Stabilität in das Team zu bekommen, denn das die Jungs Potenzial haben, konnten sie bereits unter Beweis stellen.

Gegen den Staffelfavoriten aus Sandersdorf bot unsere neu zusammengestellte Mannschaft, trotz einer dünnen Personaldecke, eine gute Leistung. Mit hoher Laufbereitschaft, Kampfgeist und guten Einzelaktionen war man dem gefälligen Kombinationsspiel der Gäste absolut ebenbürtig. Auf Grund der Cleverness von Union und der ungenügenden Chancenverwertung der Heimmannschaft wurde man am Ende nicht mehr mit einem, für den enormen Aufwand verdienten, Punkt belohnt. 

 

Den höchsten Sieg einer Kemberger Mannschaft auf Landesebene durfte die B-Jugend an ihrem ersten Punktspieltag feiern. Die Wolfener Mannschaft wurde nach dem Rückzug aus der Verbandsliga vollkommen neu aufgestellt und war zu keinem Zeitpunkt wettbewerbsfähig, dennoch blieb sie ein fairer Gegner. Unsere Mannschaft weiß nach diesem Spiel natürlich noch lange nicht wo sie tatsächlich steht, dies wird sich gegen Union Sandersdorf am Samstag zeigen.

Aufstellung: L. Jänig, T. Schöne, R. Glowik, S. Müller, F. Kräter, R. Baumann, N. Richter (4), B. Schenk (4), R. Limmer (4), M. Biebsch (2), D. Weigel (7), S. Engl (1)

Die B-Jugend zieht nach einem echten Pokalfight gegen den Verbandsligisten aus Merseburg ins Achtelfinale des Landespokals ein. Dominik Weigel, Robert Limmer und Niklas Richter konnten den Gästekeeper überwinden und trugen damit zur großen Überraschung des Wochenendes bei.

Jetzt gilt es, diesen Schwung in die Liga mitzunehmen und auch dort für gute Ergebnisse zu sorgen.

Das Testspiel der B-Jugend in Gräfenhainichen konnte zwar klar gewonnen werden, machte dennoch deutlich, an welchen Baustellen das Team um Kapitän Niklas Richter zu arbeiten hat. Zu geringes Tempo in der Umkehrbewegung, fahrlässiges Auslassen von diversen Großchancen und eine besorgniserregende Lässigkeit in der eigenen Tornähe, vor allem in der ersten Halbzeit, gilt es schnell abzustellen. 4 Gegentore sind bei einem unterklassigen Gegener 3 zuviel!

Die eigenen Treffer erzielten: 4x Dominik Weigel, 2x Robert Limmer, je 1x Johannes Schulz, Felix Kräter und Bastian Schenk.

Dem fairen und engegierten Gegner wünschen wir eine erfolgreiche Saison und ein Wiedersehen im Winter. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen