Im Viertelfinale des ÖSA-Pokals war für unsere Frauenmannschaft Endstation! Bei den Mädels von RW Bad Schmiedeberg unterlag man mit 4:1 (2:1). Nach dem schnellen Rückstand (4.) gelang Pia Bachmann nach einer Viertelstunde der Ausgleich. In der ausgeglichenen 1. Hälfte konnten die Rot-Weißen kurz vor dem Seitenwechsel erneut in Führung gehen (36.). Im Laufe der zweiten 40 Minuten gewannen die Gastgeberinnen die Oberhand, was sich in der Schlussphase auch in Toren wiederspiegelte. Dem 3:1 nach 65 Minuten folgte kurz vor dem Abpfiff der Treffer zum 4:1 Endstand (77.).

Kader: Alberg; Schwarzer; Preuß; Schmidt; Bachmann; Packert; Petermann; Hoffmann; Röder – Kreitmeier; Dorn; Richter; Berger
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok