Insgesamt 11 Nachwuchskicker der SG Kemberg/Trebitz/Rackith kamen in diesem Spiel zum Einsatz (2 für die Gastgeber und 9 für Kemberg) und prägten den fairen Spielverlauf entscheidend. In einem guten Test, trotz einiger fehlender Spieler auf beiden Seiten, konterten die Rot-Weißen in der ersten Halbzeit erfolgreich. Nach der Pause dominierte die junge Gästemannschaft phasenweise das Geschehen, lud den Kreisoberliga-Aufsteiger durch einige Unkonzentriertheiten zu guten Möglichkeiten ein, die auch zum zwischenzeitlichen 1:2 bzw. 2:5 führten. Dennoch konnten nahezu alle der 18 eingesetzten Spieler überzeugen.
Eine deutliche Steigerung zur Vorwochenniederlage in Gröbern konnte die junge Kemberger Reserve erkennen lassen. Natürlich war man insgesamt etwas ausgeruhter als vor 6 Tagen nach dem straffen Programm, dennoch konnte man gewisse Fortschritte klar sehen. Obwohl das Ergebnis etwas über den Spielverlauf hinwegtäuscht (in HZ 1 hätten die Gastgeber ein oder zwei Tore machen müssen), verkauften sich die unterklassigen Gäste teuer und setzten die taktischen Vorgaben ordentlich um. Der richtige Weg ist eingeschlagen.
Das Training der 2. Männermannschaft findet am Sonnabend 14.00 Uhr in der Halle statt!
Das Training der 2. Männermannschaft zur Rückrunde startet am Donnerstag den 14.01.2010 19.00 Uhr auf dem Sportplatz in Kemberg.

Die erste Saisonniederlage setzte es für die Neumann-Elf bereits am zweiten Spieltag. Gegen den gewöhnungsbedürftigen Platz und die destruktive "Spielweise" der Gastgeber fanden die Rot-Weißen einfach kein Mittel. Trotz einiger Verstärkungen musste man sich dem engagierten Gegner geschlagen geben, der zudem von einer katastrophalen Leistung des Kemberger Schlussmannes profitierte.

Aufstellung: R. Leutnitz, M. Miertzschke, R. Gellert, L. Foltan, A. Apitzsch, B. Hampel, S. Kohnert (1), M. Beckmann, P. Bischoff (70. T. Pichl), F. Fischer, P. Krauß (62. S. Puff)

Hochverdient gewinnt die Zweite ihr erstes Punktspiel gegen GW Annaburg II. In der Defensive hochkonzentriert, ließ man in 90 Minuten nur zwei Torschüsse des Gegners zu, in der Offensive jedoch hätte mit etwas mehr Ruhe ein deutlicheres Ergebnis erzielt werden können. Entscheidend waren die vielen frühzeitigen Balleroberungen in allen Mannschaftsteilen, die Motivationsspritze von Stephan Gräfe aus dem Wochenspiegel hat also Wirkung gezeigt. Größtes Problem war eindeutig die Verletzung von Torjäger André Müller, der bei seinem Treffer zum 1:0 mit dem Schlussmann der Gäste kollidierte, für beide Spieler war die Partie danach beendet. Gute Besserung! Die weiteren Treffer erzielte Henry Reiß.

Aufstellung: R. Leutnitz, T. Pichl, M. Peeck, R. Gellert, M. Miertzschke, B. Hampel, D. Schmidtke, H. Reiß (2), S. Kohnert, P. Krauß, A. Müller (1; 21. S. Möller)

 

P.S.: In der ersten Runde des Kreispokals geht es für unsere Mannschaft am 05.09. 15:00 Uhr nach Seyda.

Die zweite Mannschaft hat derzeit mit vielen verletzungs- oder urlabsbedingten Ausfällen zu kämpfen. Gegen Nudersdorf II verlor man letzte Woche mit 1:2 (Tor: A. Steiner, FE) und bot dabei eine teilweise erschreckende Leistung. Im letzten Test gegen Kreisoberligist Roßlau II sprang ein 2:2 heraus, was man auf Grund der angespannten Personalsituation als Erfolg werten kann. Die Treffer erzielten A. Müller und H. Reiß. Großen Dank muss die gesamte Mannschaft den Spielern der "Alten Herren" aussprechen, die sich bereit erklärt hatten in dieser Situation auszuhelfen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen