Willkommen bei SV Rot-Weiß Kemberg e.V. - Abteilung Fußball
Knappe Niederlage gegen den Favoriten-0:1 gegen Reppichau

Reppichau hatte es bedeutend schwerer, als sie erwartet hätten und waren nach dem Abpfiff sichtbar erleichtert, diese 3 Punkte mit nach Hause nehmen zu können. Kemberg bot dem hohen Favoriten lange Zeit die Stirn und hielt die Partie 90 Minuten lang offen. Was die Kemberger Spieler an diesem Tag kämpferisch boten, kann nur mit dem Attribut hervorragend bewertet werden. Jeder zeigte eine beeindruckende Laufbereitschaft und das Verschieben der Reihen gelangte auch fast immer zur Zufriedenheit. So hatten es die Gäste sehr schwer, gefährlich vor den Kemberger Kasten zu kommen. Reppichau hatte eindeutig mehr Ballbesitz und schlugen auch die technisch bessere Klinge, allerdings mussten sie schon an ihre Grenzen gehen, um dieses Spiel zu gewinnen. Was auch immer sie versuchten, fast immer war ein Kemberger zur Stelle, um die Gefahr zu bereinigen. Mit zunehmender Spielzeit wurden die Reppichauer nervöser, denn ein Punktverlust war in Kemberg garantiert nicht eingeplant. Kemberg gelangen immer wieder Nadelstiche, so hatte Kapitän Michal Fiala bereits in der 2. Minute nach einem Eckball von Moritz Hillebrand eine Kopfballchance, der Ball strich knapp über das Dreieck. Kurz danach bekommt Jonte Disselhoff, der sein wohl bisher bestes Spiel im Männerbereich absolvierte, den Ball in aussichtsreicher Position nicht unter Kontrolle, der abgewehrte Ball gelangt zu Markus Girke, dessen Schuss knapp am langen Pfosten vorbei streicht. Danach spielte sich das Geschehen minutenlang zwischen den Strafräumen ab, bis die Gäste in der 25. Minute eine Riesenchance hatten. Nach einem Flankenwechsel auf die rechte Seite war der Kemberger Abwehrverbund einmal ungeordnet und urplötzlich tauchte ein Reppichauer Spieler völlig allein vor Torhüter Nico Kohnert auf, der die Chance mit einer Fußparade vereitelte. Dies war ein Weckruf für die Gäste, die anschließend bis zum Halbzeitpfiff ordentlich Betrieb machten. Zählbares sprang dabei aber nicht heraus, zweimal hielt Nico Kohnert und einmal konnte Lukas Hillebrand nach Gewühl im Kemberger Strafraum den Ball aus der Gefahrenzone schlagen. So gingen die Mannschaften mit einem torlosen Unentschieden in die Kabinen.

Nach der Pause mussten beide Mannschaften den Wetterbedingungen Tribut zollen, bei den Gästen zehrten die immer wieder erfolglosen Angriffsversuche an den Kräften und das aufopferungsvolle Kämpfen der Kemberger hinterließ zunehmend Spuren. So waren in dieser 2. Hälfte klare Aktionen Mangelware, Chancen gab es auch kaum noch. So konnte kurz nach der Pause ein Kopfball der Gäste, der über den Kasten ging und ein nicht sehr gefährlicher Schlenzer von Moritz Hillebrand verzeichnet werden. In der 64. Minute dann die wohl größte Kemberger Chance, im Mittelfeld wird der Ball erkämpft und Fiala angespielt.. Dieser sieht Tony Grahl in der Mitte starten und bedient ihn mit einem Lupfer-Pass. Allein vor dem Reppichauer Torhüter fehlt der letzte Schritt, um Druck hinter den Ball zu bekommen, so dass der Ball gehalten werden kann. 10 Minuten später die spielentscheidende Situation, aus dem Mittelfeld heraus geht rechts die Post ab, die Abwehr kann nicht schnell genug zurück kommen und im Fünfmeterraum wird Thomas Berger bedient, der sich praktisch die Ecke aussuchen und so den Siegtreffer erzielen kann. Man sah den Gästen die Erleichterung an und bis zum Abpfiff ging es nur noch darum, Kemberger Angriffe zu unterbinden, was auf Grund der schwindenden Kräften auch gelang. So blieb es bei diesem knappen Sieg, der als für die Gäste verdient eingestuft werden muss. Mit Sicherheit hätten die Gäste auch ein Unentschieden als verdient honoriert, aber es sollte dann doch nicht sein. Jetzt muss in der Woche Kraft getankt werden, denn bereits am nächsten Spieltag muss die Mannschaft bei einem weiteren Favoriten (Tabellenzweiter Germania Köthen) antreten, was auch eine Herkulesaufgabe werden wird.

Noch einmal Hochachtung für alle Kemberger Spieler, die sämtlich an ihre Grenzen gingen.

Aufstellung: Nico Kohnert, Jonte Disselhoff, Michael Miertzschke, Johannes Schulz, Andre Apitzsch, Moritz Hillebrand, Tony Grahl (82. Michael Aurast), Markus Girke, Michal Fiala, Julian Ruprecht, Lukas Hillebrand

 
Neue Trainingsbälle für unseren Nachwuchs von der Firma Feldbinder Spezialfahrzeugwerke GmbH

Neue Trainingsbälle

Wieder einmal zeigte eine Firma der Region sein Herz für unseren Nachwuchs. Dieser brauchte dringend neue Trainingsbälle und in einem Gespräch mit der Marketingreferentin Anne-Marie Richter von der Feldbinder Spezialfahrzeugwerke GmbH in Reinsdorf wurde dieses Thema angesprochen. Wenige Tage nach dem ersten Gespräch gab es eine prompte Zusage und nun können die Jungs und Mädchen unseres Vereins mit qualitativ hochwertigen Trainingsbällen weitere Fortschritte im Erlernen des Fußball-ABC machen. Diese Unterstützung wurde hauptsächlich möglich, weil die Firma Feldbinder vor allem Vereine unterstützt, die Jugendarbeit betreiben. Vielleicht liest jemand, der/die demnächst eine Ausbildung beginnen will, diese Zeilen.
"Feldbinder Spezialfahrzeugwerke GmbH unterstützt nicht nur den Jugendsport, sondern bietet jährlich mehr als 15 Jugendlichen durch einen Ausbildungsplatz den Einstieg ins Berufsleben. Im Werk in Lutherstadt Wittenberg werden primär Ausbildungsplätze zum Konstruktionsmechaniker, Fachkraft zur Lagerlogistik, Elektroniker für Betriebstechnik und zum Industriekaufmann angeboten. Weitere Informationen zum Unternehmen und den Ausbildungsmöglichkeiten gibt es auf www.feldbinder.com."

SV Rot-Weiß Kemberg bedankt sich herzlich bei der Firma Feldbinder Spezialfahrzeugwerke GmbH in Reinsdorf.

 

 
Geburtstage im Mai

Herzliche Geburtstagsgrüße vom Vorstand und allen Mitgliedern:

 

Schenk Bastian 06.05.1994
Krauß Antje 06.05.1966
Bischoff Jens 08.05.1971
Liebmann Matthias 08.05.1984
Heise Frank 09.05.1961
Pannier Uwe 09.05.1969
Furchner Kai 12.05.1967
Rohde Bastian 17.05.2004
Mielke Lutz Lucas 20.05.2003
Franzke Caleb Samuel 27.05.2002
Czubera Hannes 29.05.2001
 

Sponsoren

LOG-Schimmel.png

RWK bei Facebook

... lade Modul ...
Valid XHTML & CSS | Template Design RWK_RED | Copyright © 2009 by SV Rot-Weiß Kemberg